Das Waldlabor Werl ist ein Bildungsangebot für alle interessierten Gruppen, Kindergärten und Schulen. 

Das Waldlabor stellt die Selbstständigkeit der Nutzer in den Mittelpunkt seines Konzepts.
Darum bieten wir in Kooperation mit der VHS Werl-Wickede-Ense im Abstand von etwa zwei bis drei Monaten Fortbildungen an, in denen Themen bearbeitet werden, die später eigenständig umgesetzt werden können.

Natur ist das einzige Buch, dass auf allen Blättern großen Gehalt bietet
Johann Wolfgang Goethe

Überraschungsgast beim Einsatz

Mit 27 350 Euro wird die neue Außenwerkstatt des Waldlabors durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen  gefördert (der Anzeiger berichtete gestern) gefördert.
Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik als Mitglied des Stiftungsrates überraschte den Verein am Wochenende während eines Arbeitseinsatzes mit der Zuwendung.

Holzwerkstatt am Waldlabor

Wir möchten eine Holzwerkstatt am Waldlabor erstellen. Hierzu sind einige Vorarbeiten nötig.
Dafür können wir jede helfende Hand gebrauchen!

Der Vorstand des Waldlabors bittet um Unterstützung für den Arbeitseinsatz
am Samstag, 15.06.2019
von 10.00 bis 12.00 Uhr ein.

Bringen Sie bitte nach Möglichkeit eigenes Arbeitsgerät mit:

z.B. Laubbesen, Spaten, Schaufel, Holzsäge.

Für warme ggf. auch kühle Getränke ist gesorgt.

 

Weihnachtsüberraschung

Der Werler Stadtverband der CDU spendete den Erlös seines Sommerfestes von 150 Euro jetzt an das Waldlabor. Josef Lefarth erster Vorsitzender des Labors präsentierte dem stellvertretenden CDU-Vorsitzende Klaus Eifler und dem stellvertretenden Schriftführer Hennig Cloer jetzt die neue Fassadenverkleidung aus Lärche und Douglasie sowie auch den gerade neu geschaffenen Unterschlupf für Eulen.
"Der CDU-Stadtverband freut sich, mit seiner Spende einen Beitrag zur ökologischen Bildung zu leisten", so Eifler und Cloer.

Arbeitseinsatz am Waldlabor

Trotz weniger Helfer – dafür war der Termin kurz vor Weihnachten einfach ungünstig – konnte am Samstag das Laub vor dem Waldlabor entfernt und Gestrüpp weggeschnitten werden. Es wurde fleißig und zügig gearbeitet, und die eifrigen Unterstützer belohnten sich anschließend  mit heißem Tee, Kaffee und Gebäck. Insgesamt war die Aktion sehr erfolgreich.

Winterlicher Arbeitseinsatz am Waldlabor

Der Vorstand des Waldlabors lädt zum Frühjahrsputz

am Samstag, 15.12.2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr ein.

Folgende Arbeiten sind vorgesehen:
Laub fegen, Parkplatzrand säubern, Dachrinnen reinigen, Äste u. kleinere Bäume am Zaun abschneiden, Tore freischneiden, Rinne zur B63 säubern, Gastank freischneiden, Anbaudach reinigen

Bringen Sie bitte nach Möglichkeit eigenes Arbeitsgerät mit: z.B. Laubbesen, Besen, Spaten, Schaufel, Astschere, Säge, Putzlappen.

Für warme Getränke ist gesorgt.
Es freut sich auf Ihre Mitarbeit

Josef Lefarth